Cyber-Attacken und Datenklau

13.02.2018 09:23

Gestiegenes Risikobewusstsein

Ärzte Zeitung - Cyberkriminalität wird von immer mehr Unternehmen als großes Risiko wahrgenommen – nicht nur in der Gesundheitsbranche. Dennoch läuft das Geschäft mit Cyber-Policen schleppend.

Unternehmen weltweit fühlen sich von Cyberrisiken immer stärker bedroht. Das ist ein Ergebnis des Allianz Risk Barometer, das der Industrieversicherer Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) bereits zum siebten Mal erstellt hat.

Datendiebstähle und andere Cybervorfälle landeten in der aktuellen Umfrage mit 40 Prozent der Nennungen auf Rang zwei der meistgefürchteten Risiken nach 30 Prozent und Rang drei im Vorjahr. "Das Risikobewusstsein ist gestiegen", sagte AGCS-Vorstand Andreas Berger in einer Telefonkonferenz.

Mehr Angst machen der globalen Wirtschaft nur noch Unterbrechungen des Geschäftsbetriebs, die allerdings ihrerseits durch Cyberschäden ausgelöst werden können. Dass Naturgefahren den dritten Rang belegen, erklärt sich für Berger aus den Rekord-Schäden durch Hurrikane und andere Naturkatastrophen im vergangenen Jahr. Die Versicherungswirtschaft muss nach einer Berechnung des Rückversicherers Munich Re 135 Milliarden Dollar dafür aufwenden.

Mehr

Zurück

Kontakt

PAB Versicherungsmakler
Michael Jeinsen
Oberhofer Weg 68
12209 Berlin

Tel.: 030 - 715 430 43
Fax: 030 - 715 430 44

PharmAssec-Berlin ©2010 alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode