KPMG schlägt Alarm: Cyber-Risiken nehmen zu

14.02.2017 11:52

Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG warnt in einer neuen Studie vor den zunehmenden Gefahren der Digitalisierung. Die Studie „Neues Denken, neues Handeln – Versicherungen im Zeitalter von Digitalisierung und Cyber“ sieht vor allem zwei große Gefahrenpotenziale: Da sind zum einen Hackerangriffe, die nicht nur immer häufiger auftreten, sondern auch immense Schäden verursachen können. Als zweites Risiko wird die zunehmende Komplexität und damit auch Anfälligkeit der digitalen Gesellschaft ausgemacht. Angesichts dieser prognostizierten Entwicklungen sieht KPMG die Versicherungsbranche in der Pflicht, neue Absicherungslösungen zum Schutz vor den finanziellen Folgen von Cyber-Angriffen und Anfälligkeiten zu entwickeln.
Diese Aufgabe haben wir für akademische Heilberufe bereits übernommen. Mit unserer Cyber-Police, die exklusiv für die Bedürfnisse von Apotheken und Arztpraxen entwickelt wurde, können wir akademischen Gesundheitsdienstleistern schon heute die notwendige Sicherheit für unsere digitalisierte Welt bieten. Sie wollen mehr wissen?

Zurück

Kontakt

PAB Versicherungsmakler
Michael Jeinsen
Oberhofer Weg 68
12209 Berlin

Tel.: 030 - 715 430 43
Fax: 030 - 715 430 44

PharmAssec-Berlin ©2010 alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode